Das Kreiskrankenhaus Stollberg ist ständig in Bewegung. Mit unseren aktuellen Mitteilungen können Sie daran teilhaben und sich einen Einblick über die jüngsten Entwicklungen verschaffen.

23.06.2021 | Umbau der Intensivstation am Stollberger Krankenhaus – Schaffung einer neuen IMC-Station bietet neue berufliche Chancen

ITS-Mitarbeiter

23.06.2021 | Umbau der Intensivstation am Stollberger Krankenhaus – Schaffung einer neuen IMC-Station bietet neue berufliche Chancen

Auf der Intensivstation des Kreiskrankenhauses Stollberg werden lebensbedrohlich erkrankte und operierte Patienten rund um die Uhr von besonders qualifiziertem Personal mit hohem apparativem Aufwand überwacht und betreut. Um die Versorgungsmöglichkeiten hier weiter auszubauen, entsteht derzeit mit Fördermitteln des Landes Sachsen und des Trägers in Höhe von 4,7 Mio. Euro eine neue IMC-Station und die bestehende Intensivstation wird umfassend saniert. Damit bieten sich für engagierte Pflegefachkräfte neue berufliche Möglichkeiten in einem spannenden Arbeitsfeld sowie die Chance, den neuen IMC-Bereich von Anfang an mit aufzubauen.

Bei der Intermediate Care Station (IMC) handelt sich um eine Zwischenstufe zwischen Normalstation und Intensivstation (ITS). Auf einer IMC können Kranke betreut werden, die keine intensivmedizinische Versorgung benötigen, deren Vitalfunktionen aber trotzdem engmaschig überwacht werden müssen. Das können z. B. frisch operierte, aber auch kardiologische Patienten sein. Die bisherigen zehn ITS-Betten werden dafür um sechs IMC-Betten erweitert. Außerdem wird der gesamte Bereich mit modernster medizinischer Technik wie z. B. einem zentralen Patientenmonitoring ausgestattet.

Die Überwachung und die Pflege der teilweise schwer kranken Patienten erfordern speziell ausgebildete Pflegekräfte. „Die neue ITS- und IMC-Station bieten spannende berufliche Perspektiven für erfahrene Gesundheits- und Krankenpflegerinnen und Krankenpfleger, aber auch für Auszubildende, die ihre Ausbildung in diesem Jahr abschließen und sich für ein anspruchsvolles und vielseitiges Arbeitsfeld in der Pflege interessieren“, betont Pflegedienstleiterin Elke Köhler. Neben der fachlichen Qualifikation bzw. Berufserfahrung im Intensivbereich sowie sozialer und kommunikativer Kompetenz sind auch Verantwortungs- und Einsatzbereitschaft und technische Affinität wichtige Voraussetzungen für Bewerberinnen und Bewerber.  

Neue Kollegen arbeiten im Team mit erfahrenen Pflegefachkräften und versorgen gemeinsam sowohl die ITS- als auch die künftigen IMC-Patienten. Dabei wird jeder umfassend begleitet und erhält eine strukturierte Einarbeitung in einem familiären und gut eingespielten Team. Wer dann noch „Lust auf mehr“ hat, für die oder den bieten sich auch Weiterbildungsmöglichkeiten, z. B. als Fachkraft in der Intensiv- und Anästhesiepflege.

Interessiert? Dann geht‘s hier direkt zur Bewerbung.

Für weitere Informationen und einen ersten Kontakt stehen unsere Pflegedienstleiterin Elke Köhler (Tel.: 037296/ 53190) oder unsere Personalleiterin Daniela Feig (Tel.: 037296/53112) gerne zur Verfügung.

Ihr künftiges Team freut sich auf Sie!

Mitarbeiterinnen auf der ITS des KKH Stollberg (Foto: A. Faulmann/KKH Stollberg)
Mitarbeiterinnen auf der ITS des KKH Stollberg (Foto: A. Faulmann/KKH Stollberg)


   Kontakt & Ansprechpartner


Anne Wunsch
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 037296 / 53-113
Telefax: 037296 / 53-103
E-Mail:  a.wunsch@kkh-stl.de


   Aktuelle Mitteilungen


Hier finden Sie alle aktuellen Meldungen und Neuigkeiten im Überblick.

Zu den Pressemitteilungen


   Veranstaltungen


Wir bieten regelmäßig Veranstaltungen, Vorträge, Kurse und Fortbildungen zu verschiedenen Themen an – für Patienten, Interessierte, Mitarbeiter und Fachpublikum.

Zu den Veranstaltungen