Geschichte

Vom 18. Jahrhundert an wurde das Haus 1, als dessen Vorläufer das Armen- und Siechenhauses gilt, häufig um- und ausgebaut, bis es in den Jahren 1934 bis 1936 das jetzige äußere Erscheinungsbild erhielt. Der zweite Standort unseres Hauses ist die ehemalige Bahnersche Strumpffabrik. 1949 wurde durch die SDAG Wismut das ehemalige Fabrikgebäude in ein Krankenhaus umgebaut. Am 1. Januar 1991 erfolgte auf Beschluss des Kreistages die Vereinigung von beiden Einrichtungen. Das Kreiskrankenhaus Stollberg wurde am 6. Oktober 1999 in eine gGmbH umgewandelt.

Im April 2000 begannen die Arbeiten des ersten Bauabschnitts am Standort Haus 2, welcher im Jahr 2003 seiner Bestimmung übergeben wurde. Hier erfolgte eine Sanierung und Erweiterung der baulichen Anlage.

Im zweiten Bauabschnitt (ab 2006) am Standort des Hauses 2 erfolgte der Bau eines neuen Bettenhauses. Desweiteren sind zahlreiche weitere Umbauten im Bestand erfolgt.

Mit dem Abschluss des zweiten Bauabschnittes ist ein modernes Klinikum entstanden, das nun alle Abteilungen und Kliniken an einem Standort vereint und alle aktuellen Anforderungen erfüllt.


   Kontakt & Ansprechpartner


Christian Grimm
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 037296 / 53-113
Telefax: 037296 / 53-103
E-Mail:  c.grimm@kkh-stl.de


   Aktuelle Mitteilungen


Hier finden Sie alle aktuellen Meldungen und Neuigkeiten im Überblick.

Zu den Mitteilungen


   Veranstaltungen


Wir bieten regelmäßig Veranstaltungen, Vorträge, Kurse und Fortbildungen zu verschiedenen Themen an – für Patienten, Interessierte, Mitarbeiter und Fachpublikum.

Zu den Veranstaltungen