Das Kreiskrankenhaus Stollberg ist ständig in Bewegung! Mit unseren aktuellen Meldungen können Sie daran teilhaben und sich einen Einblick über die jüngsten Entwicklungen verschaffen.

02.03.2020 - Afghanisches Kind zur Behandlung im Kreiskrankenhaus Stollberg

02.03.2020 - Afghanisches Kind zur Behandlung im Kreiskrankenhaus Stollberg

Seit dem 24. Februar 2020 befindet sich der neun Jahre alte Mustafa Mirzad aus Afghanistan in der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie des Kreiskrankenhauses Stollberg in Behandlung. Er ist damit das 18. Kind, das seit 2003 über „Friedensdorf International“ nach Stollberg vermittelt wurde.

Seit 1967 setzt sich die Hilfsorganisation „Friedensdorf International“ für kranke und verletzte Kinder aus Kriegs- und Krisengebieten ein. Kranke Kinder wie Mustafa haben in ihrer Heimat
wegen mangelnder medizinischer Versorgung meist keine Chance auf Heilung. Am 12. Februar holte daher die Hilfsorganisation in ihrem aktuellen Einsatz neue kleine Patienten aus Afghanistan und Zentralasien nach Deutschland, um sie hier bei Spezialisten behandeln zu lassen.

„Mustafa hat einen durch eine Knochenmarkentzündung schmerzhaft-vereiterten Unterschenkel. Eine Operation ist unausweichlich. Er gewöhnt sich gerade bei uns auf Station ein und durchläuft die für seine Behandlung notwendigen Voruntersuchungen. Die Operation ist für den 03.03.2020 geplant. Ob es bei nur einem Eingriff bleibt, wird der Heilungsprozess zeigen“, so Chefarzt Dr. Hubel.

Warum die langjährige und enge Kooperation mit der Hilfsorganisation genau richtig ist, zeigt deren eigene aktuelle Veröffentlichung: Helfer trafen während ihres Hilfseinsatzes im Februar den ehemaligen Friedensdorf-Schützling Mahmood in Kabul wieder.

„Er erzählte beim Wiedersehen in Kabul, dass bevor er nach Deutschland kam, ihm die Ärzte in Afghanistan sein linkes Bein wegen einer massiven Knochenentzündung amputieren wollten. In Deutschland konnte durch viele Operationen sein Bein erhalten werden. ‘Alle waren so freundlich und haben mir geholfen. So hatte ich die Idee, als ich nach Hause zurückkehrte, Arzt zu werden. Jetzt studiere ich im 1. Semester Medizin und möchte später als Orthopäde vor allem Kindern helfen‘, sagte Mahmood“ (Quelle: Friedensdorf International, 13.02.2020)

Finanziert wird die Behandlung in Stollberg durch Spenden und vom Kreiskrankenhaus Stollberg selbst. Die in Deutschland behandelten und genesenen Kinder kehren im Anschluss in ihre Heimatländer zurück.


   Kontakt & Ansprechpartner


Christopher Uhlig
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 037296 / 53-113
Telefax: 037296 / 53-103
E-Mail:  c.uhlig@kkh-stl.de


   Aktuelle Mitteilungen


Hier finden Sie alle aktuellen Meldungen und Neuigkeiten im Überblick.

Zu den Mitteilungen


   Veranstaltungen


Wir bieten regelmäßig Veranstaltungen, Vorträge, Kurse und Fortbildungen zu verschiedenen Themen an – für Patienten, Interessierte, Mitarbeiter und Fachpublikum.

Zu den Veranstaltungen