Das Kreiskrankenhaus Stollberg ist ständig in Bewegung! Mit unseren aktuellen Meldungen können Sie daran teilhaben und sich einen Einblick über die jüngsten Entwicklungen verschaffen.

09.07.2019 - Kunst, Künstler, Krankenhaus - Kunstausstellung und Spendenaktion erfolgreich

09.07.2019 - Kunst, Künstler, Krankenhaus - Kunstausstellung und Spendenaktion erfolgreich

Im Eingangsbereich des Krankenhauses sowie im Park befinden sich seit einiger Zeit Kunstgegegenstände, die im Sinne einer Spendenaktion käuflich erwerbbar sind. Am 24. Mai 2019 erfolgte die Eröffnung der Kunstausstellung mit einer Vernissage. Zwei Firmen leisten nun mit einer Spende im hohen dreistelligen Bereich einen Anteil für die Sicherheit von Patienten, Angehörigen und auch der des Personals des Krankenhauses.

Aus einer sozialen Verantwortung und den persönlichen positiven Erfahrungen der Künstler Verena Kaplick und Ulrich Berthold mit dem Kreiskrankenhaus Stollberg wurde im Mai 2019 eine Spendenaktion initiiert. Vom Erlös sollen 50% unmittelbar den Patientinnen und Patienten des Kreiskrankenhauses Stollberg als Spende zu Gute kommen, so der Gedanke hinter der Aktion.

Die Firmen KÖDER GmbH aus Jahnsdorf und die Ecolab Deutschland GmbH haben dies zum Anlass genommen und dem Kreiskrankenhaus Stollberg einen berührungslos arbeitenden Desinfektionsspender für die Händehygiene von Patienten, Angehörigen und Personal zukommen zu lassen. In der Eingangshalle des Krankenhauses hängt schon seit über vier Jahren ein Händedesinfektionsmittelspender für all jene, die über den Haupteingang in das Krankenhaus kommen. Der Neue wird in einem weiteren hochfrequentierten Teil des Krankenhauses platziert, der Zentralen Notaufnahme.

„Die Sensibilität für das Thema Hygiene hat zugenommen. Die Gefahren durch Krankenhauskeime bestimmen immer wieder die Schlagzeilen. Als präventive Maßnahme gegen eine Keimverbreitung ist dieser hochmoderne Händedesinfektionsmittelspender nicht hoch genug einzuschätzen. Die Übertragungswege der Keime werden somit weiter unterbrochen.“

Die Händedesinfektion ist die wichtigste hygienische Maßnahme, um die Weiterverbreitung von Keimen zu unterbinden. Die Keime werden oft von Patienten und Angehörigen „mitgebracht“, die ohne gesundheitliche Folgen mit ihnen leben oder es selbst überhaupt nicht wissen. Erst wenn die Keime auf bereits geschwächte Menschen treffen, kann es gefährlich werden. Eine nosokomiale Infektion ist eine Infektion, die während eines Aufenthalts oder einer Behandlung in einem Krankenhaus oder einer Pflegeeinrichtung erworben wird. Größtes Problem dabei ist die Verbreitung von multiresistenten Keimen.

Die Hygiene am Kreiskrankenhaus Stollberg ist mit erheblichem Aufwand verbunden. Dabei ist die Händedesinfektion die wirksamste Waffe gegen Infektionen. In den vergangenen Jahren wurde in Stollberg immer wieder die Desinfektionsmittelspenderausstattung in den Patientenzimmern und Behandlungsräumen erweitert. Zusätzliche Spender wurden direkt am Patientenbett installiert, damit sie unter anderem vor und nach jedem Patientenkontakt ohne lange Wege, insbesondere von ärztlichem- und pflegerischem Personal, genutzt werden können. Das Personal wird regelmäßig zum Thema Händedesinfektion geschult, überprüft und sensibilisiert. Dabei werden auch moderne Lernmethoden genutzt. Ein vom Stollberger Krankenhaus eigens erarbeitetes, computerbasiertes und damit orts- und zeitunabhängiges „E-Learning-Tool“ wird bereits erfolgreich eingesetzt.

Das Kreiskrankenhaus Stollberg trägt das Bronze-Zertifikat der „Aktion Saubere Hände“ für besonderes Engagement im Bereich Händehygiene. Zudem nimmt es an einer deutschlandweiten Erfassung von Infektionsraten teil. Gute Nachrichten für Stollberg: Aus den Auswertungen geht hervor, dass Stollberg im Vergleich zu den teilnehmenden Krankenhäusern sehr gut abschneidet.

„Die Spendenaktion ‘Kunst, Künstler Krankenhaus‘ zielte darauf ab, den Patientinnen und Patienten unmittelbar etwas Gutes zu tun. Wir bedanken uns für die Spendenbereitschaft der Unternehmen und ihren Beitrag dazu. Dies bestärkt den Anspruch des KKH Stollberg, im Sinne der Patienten immer noch besser zu werden und so den Gedanken der Spendenaktion umzusetzen.“


   Kontakt & Ansprechpartner


Christian Grimm
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 037296 / 53-113
Telefax: 037296 / 53-103
E-Mail:  c.grimm@kkh-stl.de


   Aktuelle Mitteilungen


Hier finden Sie alle aktuellen Meldungen und Neuigkeiten im Überblick.

Zu den Mitteilungen


   Veranstaltungen


Wir bieten regelmäßig Veranstaltungen, Vorträge, Kurse und Fortbildungen zu verschiedenen Themen an – für Patienten, Interessierte, Mitarbeiter und Fachpublikum.

Zu den Veranstaltungen